FAQs

Wie finanziert sich das Magazin?

Das Projekt „Made in F`see“ wird von Linda Köhler-Sandring und Stefanie Witt angestoßen.
Das Magazin soll einmalig erscheinen. Es ist aktuell keine Fortsetzung geplant. (Aber wer weiß…)

Steffi ist Grafikerin und für das Layout des Magazins “Made in F`see” verantwortlich und rückt alles an Ort und Stelle.
Linda ist Fotografin und sorgt für optimale Fotos, damit das Magazin immer wieder gern angeschaut wird.

Nach Finanzierungsmöglichkeiten für unseren Aufwand und die Druckkosten wird noch gesucht. Förderer*innen sind herzlich willkommen, denn für Euch sollen hier möglichst keine Kosten anfallen!

Aber ganz ohne Eure finanzielle Unterstützung wird es das Magazin nicht geben.
Der Druck des Magazins wird durch den Selbstkostenpreis aller Teilnehmer getragen. Je mehr wir sind, um so preiswerter wird es.
Vorraussichtlich wird der Betrag für jeden zwischen 45 und 55 Euro.
50 Falkenseer*innen dürfen es gerne werden.
Nachtrag 1. Feb. 2014: Bei mind. 80 Teilnehmenden (das schaffen wir inzwischen locker) ist der Betrag nun auf 46 Euro zzgl. 19% MwSt festgesetzt.

Linda bietet für jeden, der Bedarf an schönen Fotos hat, einen Special-Preis für Fotoshootings exclusiv für das Magazin an: 49 Euro für ein Shooting. Das Foto-Special könnt Ihr in Anspruch nehmen, müsst Ihr nicht!
Nachtrag: Inzwischen gibt es auf der Liste viele andere tolle Fotografen, die sich auf Anfragen freuen würden.

Wer kann mitwirken?

Ihr seid wohnhaft in Falkensee oder aus den umliegenden kleinen Ortschaften. Ihr stellt Produkte in Kleinstserien her. Ihr seid Künstler*innen, freischaffende Kreative oder kreative Handwerker*innen.
Wir hoffen, ihr wisst, wen wir meinen und fühlt Euch angesprochen. ;)

Wie wird das Magazin aussehen?

Wir stellen uns ein dickes Heft in der Größe DIN A5 vor. Jeder hat eine ganze Seite für sich und seine Selbstdarstellung zur Verfügung. Ihr liefert uns schöne ausssagekräftige Fotos, ein Steckbrief und einen informativen Text über Euch und Eure Projekte. Wir zaubern daraus ein Magazin.
Bis ins Detail ist noch nichts geplant und sind für Vorschläge offen. In der Herstellung muss es natürlich für uns alle bezahlbar sein.

Eine Beispielseite gibt es seit Februar. So werden alle Teilnehmenden vorgestellt.

Bildschirmfoto 2014-02-06 um 12.31.51

Habt ihr Lust, mitzumachen?

Dann lasst Euch unverbindlich in die Liste eintragen.
Wir schauen bis zum Ende des Jahres, wie viele sich melden. Denn davon hängt ab, ob es das Magazin “Made in F`see” nächstes Jahr geben wird.
Schreibt eine E-Mail an Steffi (kontakt@grafik-design-witt.de)
oder an Linda (info@lindasart.de)
oder ruft Steffi an unter 03322/4395142

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Gerne würde ich bei Euch mit machen. Ich mache vieles aus Servertentechnik.
    Bin jetzt Rentner und kann entlich meinem Hobby nach gehen. Wenn dann andere auch Freude daran haben um so besser. Danke für eure gute Idee.
    Bitte nehmt mich mit auf. Eure Gisela Thomas

  2. Liebe Linda,
    liebe Steffi,

    ich nähe leidenschaftlich Teddybären. Viele habe ich selber behalten, aus Platzmangel fange ich nun aber an, die neu entstandenen Einzelstücke zu verkaufen. Vielleicht lohnt es sich sogar beim Stadtfest 2014 dabei zu sein. Ich würde gerne in eurem Magazin dabei sein. Neben dem Verkauf meiner Teddys finde ich es sehr schön, anderen dieses tolle Hobby nahe zu bringen. Jede/r kann lernen, wie man einen hübchen Teddy macht. Ich hatte bereits einmal eine Teddy-Werkstatt bei mir zu Hause und würde diese jetzt gerne wieder anbieten.
    Gehört zu den umliegenden Orten auch Dallgow? Dorthin bin ich nämlich im August von Falkensee verzogen.
    Eure Idee finde ich übrigens ganz ganz toll.
    Helga Pies-Lümmen

Hinterlasse einen Kommentar zu Gisela Thomas Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>